13 Dez AHP begleitet Vergabe zur Umsetzung eines bundesweiten Modellprojektes

Die Stadtwerke Lemog wollen mit Abwasser Energie erzeugen. Dazu wird eine Wärmepumpe an das städtische Klärwerk angeschlossen. Das gereinigte Abwasser mit einer Temperatur von 13 Grad wird dann in der Wärmepumpe auf 90 Grad erhitzt und dient der Fernwärmeversorgung. Die Wärmepumpe wurde unter anderen mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Die Gesamtkosten liegen bei rund EUR 4 Mio. Wir freuen uns mit den Stadtwerken über die gelungene Vergabe der Bau- und Lieferleistungen und sind gespannt auf den im Sommer geplanten Probebetrieb....

Read More

05 Dez Mehrere Vergaben im ÖPNV mit AHP

Die Anwaltskanzlei HAAK + PARTNER unterstützt mehrere Kreise bei der Vergabe ihrer Verkehrsleistungen im straßengebundenen Öffentlichen Personennahverkehr. Zu den Aufgabenträgern, die erfolgreich beraten wurden und werden, gehören beispielsweise der Landkreis Sömmerda, der Kyffhäuserkreis, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, Kreis und Stadt Nordhausen und der Landkreis Märkisch-Oderland.   Die Beratungen umfassen dabei insbesondere Direktvergaben und Wettbewerbsverfahren nach der VO (EG) 1370/2007 als speziellem Rechtsregime für die Vergabe von Verkehrsleistungen. Noch nicht alle Rechtsfragen im Zusammenspiel des Personenbeförderungsgesetzes, der VO (EG) 1370/2007 und des Vergaberechts nach dem GWB sind geklärt. Daher erfordern diese Beratungen ein hohes Maß an Erfahrung und Kenntnisse der aktuellen Entwicklungen.   Dr. Jens Biemann verfügt über eine langjährige Expertise bei Vergaben im ÖPNV. AHP arbeitet bei diesen Beratungen mit Herrn Dr. Ralf Günzel...

Read More

20 Nov Erfolgreicher Workshop mit unserem Kooperationspartner RSM

Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen zu unserem Workshop "Fördermittel erfolgreich einsetzen und behalten" am 20. November 2018 in Krefeld. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner RSM konnten wir zu den Themenschwerpunkten "Schnittstelle Vergabe- und Zuwendungsrecht", "Erstellen und Prüfen von Verwendungsnachweisen", "Steuerrechtliche Fallstricke" und "Rückforderungen" referieren. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die gemeinsame Lösung von Fallbeispielen aus der Praxis. Aufgrund der sehr positiven Resonanz und der großen Nachfrage planen wir weitere Workshops  zu spannenden Themen im Bereich Vergabe- und Zuwendungsrecht. Melden Sie sich rechtzeitig, damit wir bei der nächsten Veranstaltung einen Platz für Sie reservieren können!...

Read More

12 Nov Vergabe Systembetrieb und SAP-Anwendungsbetreuung

Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss des Teilnahmewettbewerbs zur Vergabe von vier Verträge über Systembetrieb und Systembetreuung sowie die SAP Anwendungsbetreuung. Die Verträge für Los 1 werden mit den Stadtwerken – im Einzelnen mit der Stadtwerke Lemgo GmbH, der Stadtwerke Detmold GmbH und der Stadtwerke Lippe Weser Service GmbH & Co. KG geschlossen. Vertragspartner von Los 2 ist die Stadtwerke Lemgo Consult GmbH, die 13 Wasserwerke vertritt. Für beide Lose soll jeweils der Betrieb und die Betreuung des SAP R/3 Systems, bestehend aus Produktions-, Qualitätssicherungs- und Entwicklungssystems als Mandanten in einem zentralen Systemverbund für die Stadtwerke Lemgo, Detmold und Lippe Weser und einem weiteren davon unabhängigen separatem System der Stadtwerke Lemgo Consult realisiert werden. Beide Systemlandschaften werden zurzeit schon bei 1...

Read More

12 Nov Vergabe der Planungsleistungen für den Gesundheitscampus Detmold

Im Rahmen der Weiterentwicklung des Klinikstandorts Detmold der Klinikum Lippe GmbH steht nunmehr die Vergabe von Planungsleistungen für die Errichtung des dritten Nord- und Südflügels sowie für den Neubau und die Erweiterung des OP-Traktes an. Die anrechenbaren Kosten liegen bei rund EUR 75 Mio. Im Einzelnen soll der dritte Nordflügel (Neubau Bauteil C) sowie ein sogenannter Südflügel als Kernstück gemeinsam geplant und errichtet werden. Der Neubau soll insbesondere das Bettenhaus aus den sechziger Jahren ablösen und in den oberen Geschossen moderne Bettenstationen aufweisen. Im EG des Neubaus soll eine Funktionsabteilung untergebracht werden, im 1. UG eine Intensivstation und im 2. Untergeschoss Logistikräume, Technik und die Prosektur. Die geplanten 16 neu zu errichtenden OPs werden in Clustern zu je vier OPs...

Read More

12 Nov Vergabe der Planungs- und Projektsteuerungsleistungen für das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand

Wir freuen uns, das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand bei den anstehenden Vergaben für die Planungs- und Projektsteuerungsleistungen unterstützen zu dürfen. Für das Projekt „Neubau eines OP-Traktes mit Intensivstation und Notfallaufnahme“ (Auftragsvolumen ca. EUR 20 Mio.), das mit öffentlichen Mitteln gefördert wird, sollen 3 OPs, Vorbereitungszone, Aufwachraum und Sterilisation geschaffen werden. Operative Patienten sollen den Vorbereitungsraum künftig vom Boarding Bereich erreichen, welcher im Bereich „geplanter Patient“ oder den Stationen untergebracht sein wird. Für den Intensivbereich sind weitere Betten als Einzel- und Doppelzimmer vorgesehen. Da auch die bestehende Notaufnahme baulich nicht mehr zeitgemäß ist, soll auch diese in den neuen Gebäudekomplex integriert werden. Darüber hinaus soll die Wegeführung der Patienten in den vorhandenen Gebäudeteilen reorganisiert und in optimaler Weise mit dem neuen Gebäude...

Read More
© Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt

08 Aug Projektstart Sanierung des denkmalgeschützten Rathauses in Bocholt

  Die Stadt Bocholt saniert das von Herrn Architekten Prof. Dipl.-Ing. Gottfried Böhm Anfang der 70er Jahre entworfene Rathaus grundlegend für EUR 44,5 Mio. Die Sanierung und Aufstockung des Rathauses ist als „Leuchtturmprojekt“ für die Klimakommunen Bocholt geplant. Ziel ist es, durch die Sanierung den CO²-Ausstoß um 80 % zu senken. Konkret bedeutet das, dass die bisherige CO²-Emission von 448 Tonnen pro Jahr (Durchschnitt der Jahre 2014, 2015, 2016) um ca. 80% - auf unter 100 Tonnen pro Jahr reduziert werden müssen. Zudem wird das Rathaus mit einem Kulturzentrum aufgestockt. Wir freuen uns, die Stadt Bocholt bei der spannenden Vergabe der Planer- und Projektsteuerungsleistungen begleiten zu dürfen!   © Foto: Bruno Wansing, Stadt Bocholt...

Read More

27 Jun Architektenwettbewerb für neues BürgerRatHaus in Essen startet mit AHP

Die Stadt Essen will bis 2024 viele ihrer sozialen Dienste in einem neuen, zentral gelegenen BürgerRatHaus bündeln. Auf rund 30.000 Quadratnehmern sollen ca. 1.400 städtische Mitarbeiter/-innen für beispielsweise zentrale Bereiche des JobCenters, mehrere Abteilungen des Jugendamtes und das Amt für Soziales und Wohnen die Bürger/-innen unterstützen. Das Gesamtauftragsvolumen liegt bei ca. 100 Mio. Euro. Besonders wichtig für die Stadt: Auch die Bürger der Stadt Essen sowie die städtischen Mitarbeiter/-innen sollen ihre Ideen und Wünsche einbringen können. Daher liefen und laufen viele Beteiligungsmöglichkeiten, sich bereits in der Planungsphase aktiv einzubringen. Die Stadt Essen legt außerdem großen Wert auf die städtebauliche Anbindung an die Innenstadt sowie eine flexible Nutzungsstruktur des Gebäudes. Bei einer angestrebten Nutzungsdauer von 30 Jahren und dem Wegfall der bisherigen Mietausgaben...

Read More

04 Jun AHP erreicht Grundsatzentscheidung: Koelnmesse muss Aufträge ausschreiben!

Das Oberlandesgericht Düsseldorf stellt mit Entscheidung vom 18.04.2018 fest: Die Koelnmesse ist öffentlicher Auftraggeber und muss ihre Aufträge europaweit ausschreiben. Die Koelnmesse muss Unternehmen in ganz Europa die Möglichkeit geben, sich um Aufträge zu bewerben. Jahrelang hatte sie das nicht getan. Dabei berief sie sich stets darauf, kein öffentlicher Auftraggeber und deshalb nicht an das europäische Vergaberecht gebunden zu sein. Dieser Rechtsauffassung erteilte das Oberlandesgericht Düsseldorf jetzt eine klare Absage. Die Koelnmesse sei öffentlicher Auftraggeber. Die Stadt Köln würde die Messe bei Verlusten notfalls finanziell unterstützen. Bei einer Gesamtbetrachtung sei sie deshalb ein öffentlicher Auftraggeber und hätte die Aufträge ausschreiben müssen. Für die Rechtsanwälte der auf Vergaberecht spezialisierten Anwaltskanzlei HAAK + PARTNER sind die Folgen klar: „Der Beschluss des Oberlandesgerichts wird auch...

Read More